Das wunderbare Kräuterbuch von Juliette De Baïracli Levy

Die Schriftstellerin Juliette De Baïracli Levy wurde im Jahr 1912 in Manchester geboren. Aufgewachsen in einer wohlhabenden Familie, studierte sie Tiermedizin und leitete


in den 30er Jahren eine revolutionäre Staupe Klinik. Dort wurden viele erkrankte Hunde erfolgreich gegen Staupe behandelt.


Was macht diese Frau so besonders?

Das besondere an Mme De Baïracli Levy ist, dass sie auf eine Natur belassene Nahrung für Hunde schwört. Sie ist der Meinung, dass Hunde mit frischem Fleisch und Gemüse ernährt werden sollten. Zur damaligen Zeit war Fertigfutter total im Trend und ein großer Teil der westlichen Welt fütterte seine Hunde mit Trockenfutter und Dosenfleisch dessen Futterzusammensetzung zuweilen mangelhaft war. Mme De Baïracli Levy ließ sich nicht von der Futterindustrie und den Werbeversprechen beeindrucken .


Ihre geliebten Kurkuma Afghanen mit denen sie auch züchtete, stellte sie auf zahlreichen Hundeshows aus. Ihre Hunde gewannen internationale Preise. Mme De Baïracli Levy war überzeugt, dass ihre Hunde dank des guten Futters gesünder und gepflegter aussahen als ihre Konkurrenz.

Schon damals war sie eine wahre Pionierin und heute können wir auf viele wertvolle Rezepte und Informationen zurückgreifen, um die Symptome unserer Hunde mit Hilfe von Kräutern zu behandeln. Mme De Baïracli Levy schwörte auf die Kräuterheilkunde mit denen sie viele kranke Tiere erfolgreich behandeln konnte. In diesem Buch sind viele wunderbare Rezepte enthalten, die ohne Chemie auskommen. Erfreulicherweise ist mein Hund bis jetzt noch nicht krank geworden aber ich würde eine Behandlung mit Kräutern in jedem Fall den chemischen Mitteln (Tabletten) bevorzugen. Natürlich nur sofern es möglich ist und immer nach vorheriger Absprache mit einem Tierarzt. 


Auf was muss ich also achten, damit mein Hund lange gesund bleibt? [2] 

Frau Juliette De Baïracli Levy empfehlt folgende Punkte zu beachten:

- frisches rohes Fleisch mit frischem Gemüse

- ausreichend Bewegung

- es sollte täglich sauberes Wasser zu Verfügung stehen

- Zugang nach draußen (Sonnenlicht und saubere Luft)



Juliette De Baïracli Levy war auch eine Befürworterin von Kelp [2]


Aber was ist eigentlich Kelp? Kelp ist der Begriff für Seealgenmehl (Ascophyllum nodosum). Es enthält Mineralstoffe, Vitamine, Aminosäure und einen hohen Anteil an Jod [1]. Auf Grund dessen, sollte man mit dem Tierarzt vorher abklären, ob die Schilddrüse und die Nieren intakt sind.


Was passiert im Körper eines Hundes, wenn der Hund Kelp bekommt?


Bei einer Zugabe von Kelp:


+fördert das Immunsystem

+gesunde Haut und mehr Glanz im Fell

+bessere Verdauung

+verbesserte Aufnahme von Fetten, Calcium & Phosphor


Bitte jedoch nicht bei einer Schilddrüsenerkrankung oder Nierenerkrankung verabreichen! Bitte mit dem Tierarzt abklären! 


Mein persönliches Feedback:


Ihr Buch ist legendär, so viele tolle Berichte und Behandlungsmöglichkeiten und das alles ganz ohne Chemie! Ihr Buch ist leider sehr rar geworden und auf Grund der hohen Nachfrage steigt nun auch der Preis. Solltet ihr jedoch das Buch irgendwo entdecken z.B. auf dem Trödel, dann holt euch dieses Buch. Ihr werdet es bestimmt nicht bereuen. Ich habe für dieses Buch schon ein kleines Vermögen bezahlt... und habe es nicht bereut. ;-) 

Ich bin immer wieder erstaunt, wie Kräuter im Körper wahre Wunder bewirken können und damit das so bleibt bekommt mein Hund von Zeit zu Zeit immer wieder eine pro-aktive Kräuterkur.





[1] Quelle: WOLFE, DAVID (2015): SUPERFOODS. Die Medizin der Zukunft. Wie wir die machtvollsten Heiler unter den Nahrungsmitteln optimal nutzen. Wilhelm Goldmann Verlag. München.

[2] Quelle: de Bairacli Levy, Juliette (2009): Das Kräuterhandbuch für Hund und Katze. Drei Hunde Nacht Verlag. o.O.